Wichtige Hinweise


Wir unterstützen das "Manifest - Modeling of Embedded Systems" mit unseren Unterschriften. Machen Sie mit!

Besuchen Sie uns auf der MESCONF 2016 am 6. Oktober 2016.

Mein Grafikdisplay einfach und modern Programmieren

Bevor Sie dieses Tutorial nutzen, sollten Sie sich mit der Programmierung von ARM-Mikrocontrollern vertraut gemacht haben. Das können Sie zum Beispiel in unserem STM32 Tutorial. Für die Nutzung der µGL und des Tutorials ist es empfehlenswert, als Entwicklungsumgebung die aktuellste Version von SiSy zu nutzen. Die Bibliotheken liegen als UML Projekt für SiSy vor und können über den SiSy Libstore beim Anlegen eines neuen Projektes geladen werden.

„Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis - vielleicht ist keines da.“
Franz Kafka (1883-1924), deutschsprachiger Schriftsteller
Diese Seite befindet sich zur Zeit noch in Arbeit. Weite Teile der Beschreibung von Grundlagen des Frameworks und des Tutorials können aber bereits genutzt werden. Für den Rest geben Sie uns noch etwas Zeit. Wir wünschen schon mal viel Spaß mit unseren Gafikdisplays ;-)

Die micro Graphic Library µGL

Die micro Graphic Library kurz µGL ist eine kompakte, objektorientierte und portable Klassenbibliothek für die Nutzung von grafischen Displays mit Toucheingabe. Sie unterstützt unter anderem AVR und ARM Controller. Mit der µGL ist es möglich einfache Anwendungen mit grafischen Primitiven bis hin zu kompletten grafischen Benutzeroberflächen zu entwickeln. Dazu ist die µGL auf die SiSy UML Frameworks für AVR und ARM Controller sowie die peC-Library (portable embedded Class Library) abgestimmt.

µGL Tutorial

Ein paar theoretische Grundlagen

Bevor Sie in die praktische Seite des Tutorials abtauchen, sollten Sie (müssen aber nicht) folgende theoretischen Grundlagen studieren und möglichst verinnerlichen:

Voraussetzungen zur praktischen Arbeit

Das Durcharbeiten dieses Tutorials funktioniert am besten mit der geeigneten

Erste Schritte ohne µGL GUI (Grundlagen)

Dieser Abschnitt führt in ausgewählte Funktionen der Displays ein und klärt die Grundlagen. Für die Erstellung komplexerer grafischer Benutzeroberflächen empfiehlt es sich auf die µGL GUI aufzubauen (nächster Abschnitt).

Erste Schritte mit der µGL GUI (empfohlene Arbeitsweise)

Die µGL GUI stellt eine einfach zu programmierende und flexible grafische Benutzeroberfläche dar. Dem Anwednungsentwickler erleichtern leistungsfähige Klassen und transparente Programmierkonzepte die Erstellung komplexer Anwendnungen mit einer grafischen Bedienoberfläche für Touch-Displays.

Anwendungsbeispiele

die µGL Bibliothek anpassen

Weiterführendes

start.txt · Zuletzt geändert: 2016/03/17 15:57 von esche